Hände Weg von der Zelle!!! Stellungnahme der Bildungsstreikgruppe Reutlingen

3 03 2012

Solidarität mit der Zelle! Selbstverwaltung erhalten und erweitern!

Als wir, die Bildungsstreikgruppe Reutlingen, vor einiger Zeit erfuhren, dass die Stadtverwaltung Reutlingen und insbesondere das Ordnungsamt offensichtlich vorhaben die Zelle in ihrer heutigen Form zu zerstören, waren wir entsetzt.

Dass die Zelle der Reutlinger Stadtverwaltung ein Dorn im Auge ist, ist ja ein alter Hut.

Die Zelle als Ort der Selbstverwaltung, der Gegenkultur und gesellschaftlicher Gegenentwürfe, unabhängig, unkontrollierbar, kreativ chaotisch und schon rein optisch von der Reutliner Tristesse verschieden, passt nicht in das Bild des ordentlichen, strebsamen, investorenfreundlichen Wirtschaftsstandorts, das die Reutlinger Stadtverwaltung abgeben will.

Der aktuelle Versuch ist aber besonders erschreckend, da die Stadtverwaltung versucht, das „Problem“ Zelle einfach wegzuverwalten und nicht einmal die politische Auseinandersetzung wagt. Dreist ist auch, dass einem von Jugendlichen und jungen Erwachsenen ehrenamtlich und eigenverantwortlich seit über 42 Jahren betriebenem Jugend- und Kulturzentrum Gewinnerzielungsabsichten unterstellt werden.

Die Zelle ist einer der seltenen Orte, in denen junge und auch ältere Menschen die Möglichkeit haben, selbstbestimmtes Leben und Lernen zu praktizieren. Sie ist ein Raum, in dem Formen der Zusammenarbeit, der Entscheidungsfindung und des Umgangs miteinander ausprobierte werden können, die von heute geltenden Normen abweichen. In der Zelle ist sehr viel von dem, was wir uns für das Bildungswesen unserer Träume vorstellen, schon Wirklichkeit.

In der Zelle funktioniert Lernen gemeinschaftlich und solidarisch statt allein und in ständiger Konkurrenz zu einander. Alle lernen gemeinsam und von einander, was es zur Zelle und zur Organisation vielfältiger Veranstaltungen zu wissen gibt. Auch bietet die Zelle jungen Menschen die Möglichkeit, für sich und andere die Bildungsangebote zu schaffen, die sie selbst haben wollen, wie etwa aktuell die Vortragsreihe Basics. Selbstverständlich bietet die Zelle auch Gelegenheit sich auszuleben, Neues auszuprobieren, kreativ zu sein und eigenverantwortlich zu planen und zu gestalten.

All dies vermissen wir im bestehenden Bildungssystem und auch sonst in der bestehenden Gesellschaft. Deshalb dürfen wir es nicht zu lassen, dass ein paar Bürokraten, die keine Ahnung von der Zelle haben und für die Chaos, Vielfalt und Unbekanntes nur Schlechtes bedeuten, uns diesen wichtigen Raum wegnehmen.

Denn auch wenn die Stadtverwaltung die Zelle wahrscheinlich nicht ganz abschaffen will, wäre einen Zelle nach den Wünschen der Stadtverwaltung nicht mehr unsere Zelle.

Deshalb: Solidarität mit der Zelle!

Selbstverwaltete Jugend- und Kulturarbeit unterstützen statt verhindern!

Selbstverwaltung in allen Lebensbereichen durchsetzen!

Solidarische Grüße

Die Bildungsstreikgruppe Reutlingen

Zelle bleibt!!!!!!

Advertisements